Top 10: Die berühmtesten Hunde der Geschichte

Wau Wau! Gudog hat ein neues Ranking für euch vorbereitet. Diesmal: berühmte Hunde!

Vorhang auf für diese besonderen Fellnasen!

10. Bo, Barack Obamas Hund

Obama versprach seinen beiden Töchtern, einen Hund zu adoptieren, sobald er Präsident wird. Tatsächlich hielt er sein Wort und adoptierte daraufhin Bo, einen portugiesischen Wasserhund. Bo erregte Aufmerksamkeit aufgrund seiner Rasse, wurde aber aufgrund der Allergie von Malia Obama ausgewählt. Bo wird oft als “The First Dog” bezeichnet. Sunny, eine portugiesische Wasserhündin, ist seit 2013 Teil der Obama Familie.

9. Miss Asia Kinney, Lady Gagas Mops

Miss Asia Kinney, Lady Gagas Mops, hat sich gegen internationale Top-Models durchgesetzt und ist selbst zu einer bekannten Figur in der Modewelt geworden. Miss Asia Kinney lebt das Moosleben in vollen Zügen und posierte sogar mit ihrem Frauchen für eine Kampagne der Marke Coach.

8. Boo, der Instagram-Star

Boo, der leider vor einigen Jahren verstorben ist, war ein Zwergspitz und sicherlich der beliebteste Hund auf Instagram. Sein Herrchen, ein Mitarbeiter von Facebook, startete eine Fanpage als Boo noch ein Welpe war. Seit dem ersten Post haben sich Millionen von Menschen in die kleine Fellnase verliebt. Heute kann man auf Boo’s Instagram-Seite Vdeos und Bilder von seinen Freunden sehen: Buddy Boo Blue (@buddyboowaggytails)

7. Die Corgis von Königin Elisabeth II

Die Vorliebe der Königin in Sachen Hunderassen: die Corgis! Corgis, die in sozialen Netzwerken eher als witzig angesehen werden, aber dafür von Monarchen sehr geliebt, sind das Hunde-Symbol des modernen englischen Königshauses!

6. Nipper

Ihr kennt ihn wahrscheinlich! Nipper ist der Hund, der als Vorbild für das Gemälde His Master’s Voice diente. Dieses Bild war die Grundlage für mehrere Grammophone und das Logo der Plattenfirmen wie Gramophone Company, Berliner, JVC, HMV etc…

5. Bobby

Dieser kleine Sky-Terrier wurde in Schottland berühmt, besonders in Edinburgh, wo die Stadt ihm zu Ehren sogar eine Statue errichtete! Bobby war so sehr an sein Herrchen gebunden, dass er auf dessen Grab liegen blieb, bis er selbst verstarb. Bobby ist somit ein echtes Symbol für Loyalität, Treue und Liebe.

4. Hachiko

Wer hat nicht von Hachiko, dem Film mit Richard Gere, geweint? Hachiko, ein Akita Inu aus Japan, wurde berühmt, indem er auch nach dessen Tod jeden Tag auf sein Herrchen am Bahnhof von Shibuya wartete. Nach dem Vorbild von Bobby wurde zu seinen Ehren eine Statue als Symbol für Liebe und Treue aufgestellt.

3. Strelka und Bjelka

Die Hunde Strelka und Bjelka waren die ersten Tiere, die im August 1969 im Spoutnik 5 lebendig aus dem All zurückkehrten. So süß sah bestimmt sonst niemand im Weltall aus.

2. Balto

Balto, ein tiefschwarzer sibirischer Husky-Schlittenhund, wurde berühmt, als er sein Team auf der letzten Etappe des Serumlaufs 1925 in Alaska während der Diphtherieepidemie führte.  Der Lauf wird mit dem jährlichen Iditarod Trail Sled Dog Race gefeiert und eine Statue wurde zum Gedenken an Balto in Nome, Alaska, aufgestellt. Balto starb im Alter von 14 Jahren.

1. Laika

Laïka war der erste Hund, aber vor allem das erste Lebewesen, das ins All geschickt worden ist. Genauer gesagt am 3. November 1957. Sie wurde von der UdSSR im Spoutnik 2 eingesetzt. Trotz Laikas Tod bewies diese Erfahrung, dass ein Lebewesen sich der Schwerkraft widersetzen kann und einen Flug in den Orbit überleben kann. Ein großer Schritt in der Weltraumeroberung!

Folge unseren Spuren auch auf Facebook, Twitter und Instagram!

Leave a Comment.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.