Gesundes Weihnachtsgebäck für Hunde

Sie ist wieder da! Die heimelige Adventszeit mit Lebkuchen, Plätzchen und einer schönen Tasse Tee. Unser Vierbeiner findet diese Vorweihnachtszeit auch besonders schön, weil es überall so lecker duftet und irgendwie mehr gefuttert wird als sonst. Allerdings scheinen diese Köstlichkeiten ja überwiegend für Zweibeiner gedacht zu sein, eigentlich gemein!

Wie wäre es denn wenn dieses Jahr unter dem Weihnachtsgebäck auch etwas Besonderes für unsere Fellnase dabei ist. Hier findet ihr ein leckeres Rezept für gesunde Weihnachtskekse, ganz einfach selbstgemacht!

 

Zutaten:

300 g Roggenvollkornmehl
300 g Weizenvollkornmehl
100 g geschrotete Leinsamen
100 g Soja-Granulat
50 g Buchweizen (Körner)
50 g Sesamsaat
50 g Sonnenblumenkerne
4 TL Hefe-Würzflocken
1 TL Jod-Fluorid-Meersalz
100 ml Olivenöl
2 Eier
lauwarmes Wasser

 

Zubereitung:

  1. Die trockenen Zutaten vermengen und mit Eiern und Öl verkneten, nach Bedarf das lauwarme Wasser zugeben bis ein fester Teig entsteht.
  2. Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  3. Teig vierteln und die Teile nacheinander in 1 cm dicke Platten ausrollen.
  4. Mit Förmchen ausstechen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech platzieren.
  5. Plätzchen ca. 20 min goldbraun backen.
  6. Auskühlen lassen und zur Probe an die Fellnase verfüttern.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Wenn ihr weitere Rezepte für die hundefreundliche Weihnachtsbäckerei suchen, dann solltet ihr mal einen Blick auf das kostenlose E-Book von Westwing werfen. Neben Rezepten zu ausgefallenen Weihnachtsplätzchen für euren Liebling findet ihr auch wertvolle Ernährungstipps von Experten.

 

Folge unseren Spuren…

Leave a Comment.