Hundesitter bei Gudog – Was muss ich beachten?

Denkst du dir auch manchmal, wie schön es doch wäre, die freie Zeit mit einer süßen Fellnase zu verbringen?! Du kannst dir aber, aus welchen Gründen auch immer, zur Zeit keinen eigenen Hund holen?

Hundesitter Gudog Sakura

Hier sind die 7 wichtigsten Fragen, die du dir stellen solltest, bevor du Hundesitter bei Gudog wirst:

1. Hast du Erfahrung im Umgang mit Hunden?
Hast du selber einen Hund oder bist mit einem zusammen aufgewachsen? Oder führst du in deiner Freizeit immer die Fellnasen deiner Bekannten, Nachbarn und Freunde aus? Vielleicht hast du ja sogar eine Ausbildung, die mit Hunden zu tun hat? Um bei Gudog als Hundesitter arbeiten zu können, ist die Erfahrung im Umgang mit Hunden von großer Bedeutung, um richtig auf die Bedürfnisse von den Fellnasen eingehen und auch im Notfall richtig reagieren zu können. Wir bei Gudog achten deshalb darauf, dass jeder Hundesitter bereits Erfahrung im Umgang mit Hunden hat, bevor wir sein Profil freigeben.

2. Bist du mindestens 18 Jahre alt?
Um bei Gudog als Hundesitter arbeiten zu können, musst du volljährig, also mindestens 18 Jahre alt sein.

3. Hast du Freude und Interesse an Hunden?
Du freust dich jedes Mal, wenn du einem Hund über den Weg läufst und ganz plötzlich ist alles andere nebensächlich? Ganz wichtig ist es, dass du Spaß und Freude am Umgang mit Hunden hast und auch immer mit Interesse dabei bist. Hier kannst du auch noch einmal sehen, ob du einen Hund in deinem Leben brauchst. ;-)

4. Verstehen sich deine Kinder und deine Haustiere gut mit Hunden?

Kind Katze Hund

Hast du Kinder oder Haustiere bei dir zu Hause? Dann musst du natürlich darauf achten, dass deine Kinder und deine Haustiere sich gut mit Hunden verstehen. Das kann natürlich ganz stark von den Hunden, die du aufnehmen möchtest, abhängen. Deshalb ist es wichtig, solch wichtige Informationen immer mit den Hundebesitzern abzusprechen, damit es nicht zu einem plötzlichen Schrecken kommt.

5. Hast du einen Tierarzt in deiner Nähe?

Tierarzt

Hast du einen Tierarzt in der Nähe? Im Notfall solltest du immer in der Lage sein mit dem Hund zu einem Tierarzt zu gehen, um den Hund behandeln zu lassen. Denk auch daran, wenn Hundebesitzer dich über Gudog buchen, ist der Hund auch für den Notfall krankenversichert. Mehr dazu kannst du dir auch hier in unserem Help-Center durchlesen.

6. Hast du genügend Zeit, um auf einen Hund aufzupassen?
Hundebesitzer geben ihre Lieblinge in die Hände von erfahrenen liebevollen Hundeliebhabern, damit sie nicht so lange alleine zu Hause bleiben und auch genügend Auslauf bekommen. Sei also sicher, dass du genügend Zeit für die Fellnasen hast, damit sie nicht bei dir zu Hause – also in einer fremden Umgebung – alleine sind.

7. Sind in deiner Wohnung oder deinem Haus Hunde erlaubt?

Hund zu hause

Du möchtest einen Hund bei dir zu Hause aufnehmen? Informiere dich, ob du bei dir zu Hause Hunde haben darfst. In manchen Wohnungen ist das Halten von Hunden verboten. Außerdem solltest du dies auch mit deinen Eltern und anderen Mitbewohnern abklären, falls du nicht alleine zu Hause wohnst.

 

Wenn du diese 7 Punkte erfüllst, worauf wartest du dann noch? Registriere dich ganz einfach und kostenlos bei Gudog als Hundesitter – So geht’s:

  • Gehe auf unserer Plattform Gudog und registriere dich als Hundesitter.
  • Es ist wichtig, dass du alle Felder wahrheitsgemäß ausfüllst.
  • Im Feld ‘Beschreibung’ kannst du dich und deine Erfahrung darstellen und erzählen, ob du selbst Hunde hast, wie du wohnst, wo du spazieren gehst, etc.
  • Für deine Vierbeiner kannst du auch ein Profil anlegen mit Fotos und Beschreibung. So können deine künftige Kunden sehen, mit wem ihr Liebling spielen kann. Außerdem ist dieses Profil sehr wichtig, falls Hundebesitzer gezielt nach Hundesittern mit oder ohne Hund suchen.
  • Vergiss nicht, ein sympathisches Profilfoto von dir einzufügen, auf dem man dich gut erkennen kann!
  • Ganz wichtig: Markiere in deinem Kalender die Tage, an denen du nicht verfügbar bist, damit du keine ungewollten Reservierungsanfragen erhältst.

Nachdem du dich registriert hast, werden wir uns dein Profil anschauen und es überprüfen. Sollten Änderungen nötig sein, kontaktieren wir dich. Wenn alles passt und du unserem Hundesitter-Standard entsprichst, geben wir dein Konto frei und es kann losgehen: Du kannst dann ab sofort Reservierungsanfragen erhalten und über dein Hundesitter-Profil ganz einfach verwalten!

Und wenn du zu den besten Hundesittern gehören möchtest, lies dir diese 5 Tipps aus unserem Help-Center durch.

Worauf wartest du noch? Wir freuen uns schon auf dich!

Dein Gudog-Team

Folge unseren Spuren auch auf Facebook und Twitter

Leave a Comment.