Ein Weihnachtsmenü für deinen Hund

thanksgiving-dog-dinner

Die Feiertage rücken näher und sicherlich ist das Festtagsessen schon geplant. Es fehlen wahrscheinlich nur noch die frischen Zutaten und dann kann das Kochvergnügen beginnen. Wie wäre es diese Jahr denn, wenn du deine Fellnase parallel zu eurem Gaumenschmaus auch mit einem besonderen Weihnachtsmenü überraschst?

Wir haben hier ein paar einfach und hundgerechte Rezepte zusammen gestellt, die leicht in der Vorbereitung sind und sich gut parallel zu den menschlichen Leckereien vorbereiten lassen.

Je nach Größe deines Vierbeiners sind die angegebenen Mengen in den Rezepten offensichtlich zu viel für ein komplettes Menü. Die Reste können allerdings problemlos eingefroren und bei entsprechender Gelegenheit hervorgezaubert werden.

 

Vorspeise

Der erste Gang besteht aus einem leckeren Lebersnack, der allerdings nur in kleiner Menge als Appetitanreger serviert werden sollte, da Leber sehr viel Vitamin a und Glykogen enthält, was zu Durchfall führen kann.

Leber-Apfel-Schnitten
  • 500 g Rinderleber
  • 1 Apfel
  • 2 Esslöffel Leinsamenöl
  • 1 Kaffeetasse Vollkornmehl
  • 1 Kaffeetasse Haferflocken
  • 1 Kaffeelöffel getrockneter Knoblauch
  • frische Petersilie

Die rohe Leber mit dem Apfel im Mixer zu einem Brei pürieren. Das Leinsamenöl und die festen Zutaten hinzugeben und erneut mixen bis eine homogene Masse entsteht. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und ein Blech mit Backpapier auskleiden. Den Teig auf dem Blech verteilen, glatt streichen und 30 min backen. Nach dem abkühlen in Rauten schneiden und mit einem Pfannenwender vom Papier lösen.

Leberkekse

 

Hauptgang

Nach dem Leberbrot geht es weiter mit Geflügel und dreierlei Gemüse.

Putenragout
  • 2 Kartoffeln
  • 4 Karotten
  • 1/2 Selleriewurzel
  • 1 Putenbrust
  • 1/2 Würfel Fleischbrühe
  • 2 Esslöffel Johannisbrotkernmehl

Kartoffeln, Karotten und Sellerie schälen, in Stücke schneiden und in wenig Wasser kochen bis die Kartoffeln weich sind. Das Gemüse darf gerne bissfest bleiben. Den halben Brühwürfel in 500 ml Wasser auflösen und zum Kochen bringen. Die Putenbrust im Sud gar kochen und aus der Flüssigkeit heben. Das Johannisbrotkernmehl mit einem Schneebesen in die Brühe rühren und eindicken lassen. Gemüse und Fleisch mit der Soße vermengen und abkühlen lassen.

guiso

 

Nachspeise

Wer möchte zur Abrundung des Weihnachtsdinners schon auf ein leckeres kleines Törtchen verzichten?

Kürbismuffins
  • 2 Eier
  • 1 Naturjoghurt
  • 150 g Vollkornmehl
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 100g Haferflocken
  • 80 ml Leinsamenöl
  • 200 g gekochter Kürbis
  • 80 g Honig
  • Muffinsbackblech und Förmchen

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und den Kürbis in kleine Stücke schneiden. Die Eier cremig schlagen und nach und nach Öl, Honig und Joghurt unterrühren bis eine homogene Masse entsteht. Haferflocken, Backpulver und Mehl vermengen und langsam einrieseln lassen. Die Kürbisstücke unterheben und die Förmchen zur Hälfte mit Teig füllen. Im Ofen ca. 20 Minuten goldbraun backen und abkühlen lassen.

Cupcakes

 

Angesichts dieser ganzen Leckereien wird deiner Fellnase bestimmt das Wasser im Maul zusammen laufen. Wir hoffen, dass das Zweibeiner-Menü dem in nichts nachsteht… ;)

 

Folge unseren Spuren…

Leave a Comment.